Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    atanytime

   
    durchschnittsleben

    - mehr Freunde

   
   Facebook Fanseite

   28.07.14 17:47
    Hey I am so excited I fo

http://myblog.de/frizzo-fresh

Gratis bloggen bei
myblog.de





Graims Abenteuer-Die Kammer in Griechenland (Part 2)

Wörter:

  • Affentheater
  • Behörde
  • Cobra
  • Durch und durch
  • Erlässlich(keit)
  • Fuß
  • Giraffenfutter
  • Hilfe
  • Insel
  • Jodeln
  • Kummer
  • Lachnummer
  • Maus
  • Napf
  • Oper
  • Polizei
  • Quallen
  • Rollenspiel
  • Sojabohne
  • Topf
  • Unterschlupf
  • Verschwörung
  • Wachs
  • Zoo


Doch Graims Kummer war nichts gegen den seiner kleinen Schwester Übelchen. Die hatte nämlich so ein Affentheater gemacht und mit dem Fuß aufgestapft, dass die Nachbarn fast die Behörde oder die Polizei eingeschaltet hätten! Die Kleine konnte durch und durch eine richtige Cobra sein! Dagegen war sein Widerstand wohl eher eine Lachnummer! Langsam hielt er es schon für eine Verschwörung , weil er von wirklich niemanden Hilfe bekommen hatte seine Eltern zu überreden, aber wahrscheinlich hätte das ohnehin nichts gebracht, denn ihre Ideen waren meist nicht erlässlich . Wenn Übelchen wenigstens nicht "Eine Insel mit zwei Bergen" neben ihm jodeln würde um sich die Langeweile zu vertreiben, würde er sich nicht ganz so wie eine Maus in einem üblen Rollenspiel fühlen, die einen Unterschlupf sucht! (Ich hoffe du nimmst es mir nicht allzu übel, Fresh, dass ich aus deinem 'Unterschlumpf' einen 'Unterschlupf' gemacht habe, oder?) Man sollte ihr wirklich mit Giraffenfutter das Maul stopfen! Ich sah wieder resigniert aus dem Fenster und zerbröckelte weiter gelangweilt ein Stück Wachs, das ich dann in einen Topf auf dem Sitz zwischen mir und meiner Schwester warf, indem meine Mutter sonst immer die Sojabohnen kochte. Sojabohnen erinnerten mich immer an Quallen und deshalb bekam ich dieses Zeug genauso wenig runter wie Leber aus einem Napf . Als Übelchen gerade krächzend die erste Strophe einer Oper anstimmte platzte mit endgültig der Kragen! "Mum!Dad! Können wir diesen Brüllaffen nicht endlich in den Zoo sperren?!" "Seit friedlich Kinder! Wir sind ja schin fast da! Seht ihr? Da vorne steht es schon!" meinte meine Mutter und war vollkommen begeistert.
Ich seufzte.

 

16.1.14 20:53


Werbung


Graims Abenteuer-Die Kammer in Griechenland (Part 1)

Wortliste:                                     Namensliste:

-Apocalypse                                    -Übelchen

-Bierchen                                       -Graim

-Chance                                         -Saral

-Dimension                                     -Nicel

-Eier                                              -Koboa  

-Freier                                           -Minnely  

-Griechenland                                 -Tolager

-Heulend                                        -Filo

-Internet                                        -Kalto

-Jacke                                           -Poron

-Klasse                                         -Gipfel

-Lanze                                          -Kalica

-Maulsperre                                   -Nortun

-Naturtreu                                      -Spae

-Orthologe                                    -Luliv  

-Pimpf                                          -Tranio

-Quierlig                                      -Both

-Rational                                      -Heso

-Salatsoße

-Ton

-Unheimlich

-Verletzt

-Wunderschön 

-X-Men

-Zauber

 

Die Listen wurden von Fresh angefertigt, selbst die Namen hat sie sich selbst ausgedacht und Frizzo bringt alles in eine Geschichte.

Graim verkroch sich heulend in seiner Jacke und gab einen unheimlichen Ton von sich. Er saß auf der Rückbank des Autos und sah verletzt aus dem Fenster. Seine Eltern wollten in das wunderschöne Grieschenland umziehen, da sein Vater, der Orthologe, dort einen neuen Job am Set von dem neuen X-Men Film bekommen hatte, die er über das Internet gefunden hatte. Schon seit einer guten Stunde schwärmten sie schon von dem Zauber der neuen Stadt und der Chance die sein Vater dadurch erhielt. Sie fanden es scheinbar echt klasse!
Doch Graim wollte nicht wegziehen und für ihn war es mehr mit einer Apokalypse oder dem Stich einer Lanze zu vergleichen, was dem Ganzen eine ganz andere Dimension gab! In solchen Momenten wollte er lieber ein freier Mensch sein, der tun und lassen konnte was er wollte, aber in den Augen seiner Eltern war er nur ein kleiner Pimpf der nichts zu melden hatte, obwohl er schon 15 Jahre alt war, und so musste er, wohl oder übel, mitziehen. So verkroch er sich noch tiefer in seine Lederjacke aus einer naturgetreuen Nachbildung von Leder.
Neben ihm stand ein großer Korb mit Reiseproviant, denn der Weg nach Griechenland mit dem Auto war lang. In ihm waren Bierchen, gekochte Eier und quierlige Salatsoße, die wirklich scheußlich schmeckte!
Graim war sich sicher, dass wenn er alles auf einmal in den Mund stecken würde er sicherlich eine rationale Maulsperre bekommen würde! 

11.1.14 21:56


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung